Seniorenwegweiser für den Landkreis Miltenberg

Bürgerschaftliches Engagement

Bei den örtlichen Initiativen steht meist das Für- und Miteinander innerhalb einer Gemeinde und zwischen den Generationen im Mittelpunkt. Wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren, sind alle Beteiligten „Gewinner“ – die Gebenden und die Nehmenden. Oft sind bei den junggebliebenen Senioren Talente und Fähigkeiten vorhanden, die sinnvoll eingesetzt eine Bereicherung für die einzelnen Personen und für das gesellschaftliche Zusammenleben sind.

So können Jung und Alt gemeinsam die Lebensräume gestalten, in denen es sich lohnt, alt zu werden.

Die Verbände, Organisationen und Gemeinden sind dankbar und offen für jedes Engagement. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Sie können natürlich auch selbst eine Initiative ins Leben rufen.

Wenn Sie sich gerne betätigen möchten, können Sie sich direkt an die Institution Ihrer Wahl, an Ihre Seniorenvertretungen oder Ihre (Kirchen-)Gemeinde wenden.

Ehrenamt in der Beratungsstelle für Senioren und pflegende Angehörige

Sie möchten sich ehrenamtlich insbesondere für ältere Menschen engagieren? Auch die Beratungsstelle für Senioren und pflegende Angehörige (BSA) freut sich über Ihre tatkräftige Unterstützung!
Für das Horizont Seniorenbüro werden ehrenamtliche Mitarbeiter für verschiedene Projekte gesucht.

Für das beliebte Projekt „Vorlesepate“ des Freiwilligenzentrums werden ehrenamtliche Vorleser, die gerne lesen und sich im Rahmen regelmäßiger Vorlesestunden für ältere Menschen engagieren möchten, gesucht. 

Die Schulung und Koordination erfolgt durch die Fachkräfte der BSA. Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich bitte bei den Mitarbeiter/innen der BSA:

Beratungsstelle für Senioren und pflegende Angehörige
Brückenstr. 19, 63897 Miltenberg
Tel.: 09371 6694920
E-Mail: bsa@4main.de  

Anerkennung für Ihr Bürgerschaftliches Engagement – Die Bayerische EhrenamtskarteEhrenamtskarten

Sehr viele Menschen engagieren sich nach wie vor in Bayern in sehr vielfältigen ehrenamtlichen Formen. Um dies noch besser wertzuschätzen und mit einem neuen Instrument der Anerkennung auch innovativ zu würdigen, wurde die Bayerische Ehrenamtskarte vom Staatsministerium eingeführt. Im Landkreis Miltenberg gibt es sie seit 2017. 

Mittlerweile erfreuen sich um die 2.600 Karteninhaber/innen über die Angebote von gut 100 Akzeptanzstellen im Landkreis. Die Ehrenamtskarten sind jedoch bayernweit einsetzbar. Einige Sonderaktionen vom Staatsministerium, z. B. Verlosungen, freie Eintritte in die Schlösser der Bayerischen Schlösserverwaltung oder zu den entsprechenden Seen, ergänzen das breite Angebot.  

Voraussetzungen für die Ehrenamtskarten:

Die blaue Ehrenamtskarte erhalten auf Antrag

  • Bürgerinnen und Bürgern ab 16 Jahren, die 
  • freiwillig durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr 
  • mindestens seit zwei Jahren 
  • im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind. 

Außerdem auch ohne weitere Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen 

  • Inhaber/innen einer Juleica (Jugendleiterkarte), 
  • aktive Feuerwehrdienstleistende mit abgeschlossener Truppmannausbildung (Feuerwehrgrundausbildung) sowie 
  • aktive Einsatzkräfte im Katastrophenschutz und Rettungsdienst mit abgeschlossener Grundausbildung für ihren jeweiligen Einsatzbereich. 

Die blaue Ehrenamtskarte ist auf drei Jahre befristet, ein Folgeantrag muss gestellt werden.

Die goldene Ehrenamtskarte erhalten auf Antrag

  • Ehrenamtliche, die 
  • nachweislich mindestens 25 Jahre jährlich 
  • durchschnittlich fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden pro Jahr 
  • im Bürgerschaftlichen Engagement tätig sind. 

Außerdem auch

  • Inhaber des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten sowie 
  • Feuerwehrdienstleistende, Einsatzkräfte im Rettungsdienst und sonstigen Einheiten des Katastrophenschutzes, die eine Dienstzeitauszeichnung nach dem Feuerwehr- und Hilfsorganisationen-Ehrenzeichengesetz (FwHOEzG) erhalten haben.

Die goldene Ehrenamtskarte gilt unbefristet.

Bitte beachten Sie, dass neben Fort- und Weiterbildungen für Ihr Ehrenamt auch die Vor- und gegebenenfalls Nachbereitung sowie Fahrtwege zu Ihrem Einsatz zu den erforderlichen Stundenzahlen pro Woche bzw. im Jahr dazu gehören!

Wo erhält man die Bayerische Ehrenamtskarte?

Die Ehrenamtskarte kann bei der Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement des Landkreises Miltenberg beantragt werden. Antragsformulare erhalten Sie zum einen dort direkt. Zum anderen stehen sie auch online zur Verfügung.
Wenn Sie die Karte für sich selbst beantragen möchten, füllen Sie das Formular aus und lassen den Verein/die Organisation, in der Sie sich engagieren, die dann noch fehlenden Angaben eintragen und unterschreiben. Anschließend reichen Sie das Antragsformular bei der Fachstelle Bürgerschaftliches Engagement ein.

Vereine und Organisationen haben die Möglichkeit für ihre engagierten Mitglieder einen Sammelantrag auf Vergabe der Ehrenamtskarte einzureichen. Alle auf der Sammelanmeldung aufgeführten Personen müssen die Anmeldung persönlich unterschreiben. Mit ihrer Unterschrift bestätigen sie, dass sie die Voraussetzungen für den Erhalt der Ehrenamtskarte kennen, diese erfüllen und mit der Speicherung ihrer Daten einverstanden sind.

Weitere Informationen sowie die Antragsformulare finden Sie hier

© 2009 Landratsamt Miltenberg | Brückenstr. 2 | 63897 Miltenberg | Tel: 09371 501 0